+++ OBZ: Das Online-Entertainment-Verbindungshaus! +++ FACEBOOK: OmegaBetaZeta.de +++ YouTube: OBZonline www.youtube.com/user/OBZonline +++ TWITTER: OBZonline
Home |  Movies |  DVD/BLU-RAY |  FSK18 |  Books |  Seasons |  Download |  Sounds |  Special |  Games |  Fun |  Win |  EasterEggs |  OBZinfos 

 Kino!
 

Specials

Die wichtigsten Geheimbund-Facts

DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER
Die wichtigsten Geheimbund-Facts

DAS VERMÄCHTNIS DER TEMPELRITTER, den spannungsgeladener Action-Blockbuster von Jerry Bruckheimer mit Oscar©-Preisträger Nicolas Cage und Diane Kruger, gibt es nun auf High Definition Blu-ray Disc (seit 03. Juli 2008). Wilde Verfolgungsjagden, halsbrecherische Stunts und atemberaubende Special Effects machen diese Gaunerkomödie zu einer der aufregendsten Schatzsuchen, die Sie je erlebt haben!
Und damit Sie ganz genau wissen, worum es geht, haben wir die wichtigsten Facts über die Tempelritter für Sie zusammengestellt.

Der Ursprung der Tempelritter liegt in der Zeit der Kreuzzüge (1096-1270), in der die drei großen Ritterorden entstanden: Johanniter (gegründet um 1099), Templer (gegründet um 1119) und der Deutsche Orden (gegründet um 1190). Die Mitglieder der Orden waren meist europäische Adelige. Sie machten es sich zur Aufgabe, die Kreuzfahrer im Heiligen Land zu beschützen sowie verwundete und kranke Pilger zu pflegen und zu beherbergen.

Der Templerorden wurde von mehreren französischen Rittern gegründet. Von König Balduin II. erhielten die Ritter einen Teil seines ehemaligen Palastes. Dieser Palast befand sich auf dem Gelände des alten jüdischen Tempels. Daher kommt der Name des Ordens: „Arme Ritter Christi und des Tempels von Salomon zu Jerusalem“ – kurz Tempelritter.

Die Tempelritter beteiligten sich an zahlreichen Kämpfen in Palästina, waren aber auch in Geldgeschäfte involviert: In Europa hatten sie viele vermögende Anhänger, die dem Orden hohe Summen zukommen ließen oder ihm Ländereien vermachten. Die Tempelritter kamen so zu erheblichem Reichtum. 1291 wurden sie mit anderen christlichen Bewohnern aus Palästina und Ägypten vertrieben und ließen sich unter anderem in Deutschland und Frankreich nieder.

Der französische König Philipp IV. fürchtete die Templer wegen ihres Reichtums und ihrer Macht – sie hatten seinen Aufnahmeantrag abgelehnt. In einem Komplott plante Philipp, die Geldquellen der Templer anzuzapfen und so die leeren Staatskassen zu füllen. Er beschuldigte die Ritter der Ketzerei, ließ viele von ihnen einsperren oder hinrichten und versuchte, das Vermögen des Templerordens zu beschlagnahmen – letzteres gelang ihm jedoch nicht komplett. 1314 wurde der letzte Großmeister des Ordens, Jacques de Molay, auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Damit endete die Zeit des Tempelordens.

Um die Templer ranken sich bis heute zahlreiche Legenden. So behaupten sowohl die Freimaurer als auch die Rosenkreuzer, dass sie aus dem Templerorden entstanden seien. Auch andere neuere Organisationen berufen sich auf die Kreuzritterorganisation. Außerdem kursieren über den Verbleib des Ordensvermögens viele Verschwörungstheorien.

zurück  

 


*** Bitte Disclaimer beachten ***
powered by Smeagol